Aktuelle Fälle und Anlageprodukte



Empfohlen von:

15.07.2013 - Göhringer Finanzservice GmbH- Bögelein & Dr. Axmann in mehr als 110 Klageverfahren erfolgreich

Wie bereits mehrfach berichtet, vertreten Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte eine Vielzahl geschädigter Kapitalanleger der Göhringer Finanzservice GmbH. Insgesamt wurde 112 Klagen vor dem Landgericht Karlsruhe eingereicht, kein einziges Verfahren wurde von Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte verloren. Die Gesamtforderungssumme für alle Klagen beträgt mehr als 2,4 Mio €.

Sämtliche Verfahren konnten erfolgreich gestaltet werden, in 15 Verfahren entschied das OLG Karlsruhe zu Gunsten der geschädigten Kläger. Vor dem Landgericht Karlsruhe konnten insgesamt 85 Klagen mit Urteilen zu Gunsten der Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte vertretenen Kläger abgeschlossen werden, bevor die Verfahren durch die Eröffnung der Eigenverwaltungsverfahren unterbrochen wurden.

Wie bereits berichtet, hat die Göhringer Finanzservice zum „Schutz“ des noch bestehenden beträchtlichen Gesellschaftsvermögens ein Eigenverwaltungsverfahren vor dem Amtsgericht Karlsruhe beantragt. RA Bögelein wurde vom Amtsgericht Karlsruhe auch zum Mitglied des endgültigen Gläubigerausschusses bestellt.

Am 02.08.2013 findet die Gläubigerversammlung statt, in der Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte die Interessen von mehr als 150 geschädigten Kapitalanlegern und einer angemeldeten Forderungssumme von über € 3,1 Mio vertreten werden.

Aufgrund der noch bestehenden Vermögenswerte ist mit einer extrem hohen Quote zur Befriedigung der geschädigten Kapitalanleger zu rechnen.

Die besten Aussichten auf eine Schadlosstellung aus der Insolvenzmasse haben dabei diejenigen Anleger, die bereits frühzeitig Klage erhoben haben und bereits ein Urteil vorweisen können. Die schlechtesten Aussichten auf eine Zahlung aus der Insolvenzmasse haben in diejenigen Anleger, die nichts unternommen haben und lediglich als nachrangige Genussrechtsinhaber Forderungen anmelden konnten.

Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte werden auch in der Gläubigerversammlung die Rechte der Anleger bestmöglich wahrnehmen und auf eine möglichst vollständige Befriedigung der vertretenen Gläubiger hinwirken.