Forum Fonds GbR: Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte reichen zahlreiche Klagen ein

Wie Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte bereits berichtet haben, siehe Pressemitteilungen vom 11.11.2014 unter http://www.boegelein-axmann.com/news-und-media/kapitalmarktrecht/2014/11/429.php,wurde dem Geschäftsführer der Gesellschaft aufgegeben, die unter Verstoß gegen das Kreditwesengesetz angenommen Gelder an die Anleger zurück zu bezahlen. Dieser Aufforderung der BaFin kamen die Gesellschaften jedoch nur teilweise nach.

Aufgrund der Rückzahlungsansprüche der Anleger mussten die Gesellschaften jeweils Insolvenz anmelden. Rechtsanwalt Bögelein wurde hierzu in den Gläubigerausschuss der insolventen GbR`s berufen. Daneben bestehen jedoch Schadensersatzansprüche gegen die Verantwortlichen der Forum Fonds und der entsprechenden Haftpflichtversicherungen. Bögelein & Dr. Axmann Rechtsanwälte sind bereits von einer Vielzahl von geschädigten Anlegern mit der Erhebung einer Schadensersatzklage beauftragt worden. Entsprechende Klagen wurden bereits zum zuständigen Landgericht eingereicht.

Aufgrund der besonderen Konstellation bestehen gute Chancen die Ansprüche bei entsprechend positiven Urteilen auch durchsetzen zu können und eine tatsächliche Rückzahlung für die Anleger zu erreichen.

Betroffene Geschädigte sollten jedoch zeitnah Schadensersatzansprüche von einem auf Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen lassen, um jedenfalls vor Eintritt der Verjährung hemmende Maßnahmen einzuleiten.

2017-10-18T16:50:20+00:00