About Mario Boegelein

This author has not yet filled in any details.
So far Mario Boegelein has created 137 blog entries.

Erfolgreiche Forderungsabwehr-Lebensgefährtin des Verstorbenen darf trotz Widerruf der Erben die Versicherungsleistung in Höhe von mehr als 153.000 EUR behalten.

Das Landgericht Bamberg hatte mit Urteil vom 11.05.18 (Az. bekannt; nicht rechtskräftig) der von Bögelein & Dr. Axmann vertretenen Beklagten die Versicherungsleistung aus einer Lebensversicherung in Höhe von 153.525,91 EUR zugesprochen. Dem Urteil lag ein interessanter Sachverhalt zu Grunde. Die Klägerin verlangte als Miterbin von der von Bögelein & Dr. Axmann vertretenen Beklagten die Herausgabe [...]

Erfolgreiche Forderungsabwehr-Lebensgefährtin des Verstorbenen darf trotz Widerruf der Erben die Versicherungsleistung in Höhe von mehr als 153.000 EUR behalten.2018-06-15T12:58:58+00:00

Wir suchen Sie!

Wir sind eine dynamische Kanzlei, die sich vornehmlich auf die Betreuung von Mandanten im Bank- und Kapitalmarktrecht und Wirtschaftsrecht spezialisiert hat. Daneben besteht eine enge Kooperation mit einer Steuerkanzlei, die weiter ausgebaut werden soll. Zur Verstärkung unseres Teams in diesen Bereichen suchen wir einen/eine qualifizierten/e RECHTSANWALT/ RECHTSANWÄLTIN Sie möchten in einem jungen Team von Anwälten [...]

Wir suchen Sie!2018-05-30T10:46:04+00:00

Bahnbrechendes Mistrade- Urteil des OLG Frankfurt

***Banken müssen technischen Fehler detailliert nachweisen- Organisationmängel bei Einrichtung des Systems stellen keinen Stornierungsgrund dar (!)*** In einem bisher öffentlich wenig beachteten, aber umso interessanteren Rechtsstreit hat das OLG Frankfurt mit Urteil vom 03.05.18 (Az. bekannt) eine amerikanische systemrelevante Großbank in einem Mistradefall im außerbörslichen Handel vollumfänglich zum Schadensersatz an den von Bögelein & Dr. [...]

Bahnbrechendes Mistrade- Urteil des OLG Frankfurt2018-05-30T10:47:50+00:00

Mistrade-Fall: Großer Medienandrang zur mündlichen Verhandlung am LG Frankfurt

Interview im Saal Kamerateam vor Saal Am 15.05.18 um 11.00 Uhr fand am Landgericht Frankfurt der Termin zur mündlichen Verhandlung in Sachen Armin S. ./. BNP Paribas statt, siehe auch bisherige Berichterstattung. Der von Bögelein & Dr. Axmann vertretenen Kläger wurde im Dezember 2015 Opfer einer fehlerhaften Preisfestellung der BNP, die [...]

Mistrade-Fall: Großer Medienandrang zur mündlichen Verhandlung am LG Frankfurt2018-05-16T18:03:05+00:00

RWB- Dachfonds: OLG Bamberg verurteilt Anlageberater zu Schadensersatz in Höhe € 183.354,90

-OLG bestätigt fehlende Eignung zur Altersvorsorge und stellt fehlerhafte Aufklärung zu Weichkosten fest- Das Oberlandesgericht Bamberg hat mit Urteil vom 01.02.18 (Az. bekannt; Urteil nicht rechtskräftig) einen Anlageberater zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe von 183.354,90 EUR Zug um Zug gegen Übertragung mehrerer RWB- Beteiligungen verurteilt. Das Oberlandesgericht Bamberg bestätigte damit das Urteil des Landgerichtes [...]

RWB- Dachfonds: OLG Bamberg verurteilt Anlageberater zu Schadensersatz in Höhe € 183.354,902018-02-20T09:51:06+00:00

„Weihnachtsbotschaft“ 2017

Liebe Besucher und Freunde unserer Kanzlei, wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine frohes Weihnachtsfest und viel Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Wir werden in der Zeit vom 27.12.17 bis 05.01.18 neue Energie tanken und im neuen Jahr wieder für Sie da sein - voller Motivation, Inspiration und Kreativität. Ihr Team von Bögelein [...]

„Weihnachtsbotschaft“ 20172017-12-22T06:29:39+00:00

Smart Solutions Anleihe- ein starkes Stück?!

München, 01.12.17 - In der Anleihegläubigerversammlung vom 01.12.17 wurde seitens der anwesenden Anleihegläubiger ein Verzicht auf die Rückzahlung von 90 % des investierten Kapitals beschlossen, siehe adhoc Meldung der Gesellschaft. Die Anleihegläubiger erhalten von den eingezahlten 13 Millionen EUR daher nur noch 1,3 Millionen EUR zurück. Gleichzeitig haben in die Anleihegläubiger beschlossen, die Sicherheit in [...]

Smart Solutions Anleihe- ein starkes Stück?!2017-12-05T11:04:34+00:00

SmartSolutions Holding (Anleihe 2013/2018)- sollen die Anleihegläubiger abgezockt werden ?!

Schadensersatzansprüche bei Erwerb der Anleihe zw. 14.02.14 und 13.09.17 Die SmartSolutions Holding (ehemals Sympatex Holding) hat im Jahre 2013 im Umfang von 13 Millionen EUR auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen mit der WKN A1X3MS und einem jährlichen Zins von 8% ausgegeben. Die Rückzahlungsansprüche der Anleihegläubiger wurden mit Markenrechte an der Marke „Sympatex“ besichert. Der mit [...]

SmartSolutions Holding (Anleihe 2013/2018)- sollen die Anleihegläubiger abgezockt werden ?!2017-11-27T17:19:51+00:00

Deutsche und internationale Medien berichteten zu Mistrade- Fall von Bögelein & Dr. Axmann

Der Mistrade- Fall mit einer Schadensumme von über € 152.000.000,- erlangte enorme mediale Aufmerksamkeit. Unter Anderem haben bereits die FAZ, die WELT, das HANDELSBLATT, der FOCUS, BLOOMBERG und die französische Wirtschaftszeitung LES ECHOS neben weiteren Wirtschaftspublikationen teils ausführlich berichtet.  Eine Auswahl der wichtigsten Artikel haben wir nachfolgend gesammelt: https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article164814287/Daytrader-verlangt-von-BNP-Paribas-wegen-Preisirrtum-152-Mio.html http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dank-mistrades-von-bnp-paribas-frankfurter-koennte-reich-werden-15126769.html#void http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/bizarrer-rechtsstreit-ein-millionen-prozess-mit-ungewissen-ausgang/19845514-3.html http://www.focus.de/finanzen/boerse/bank-irrtum-zu-seinen-gunsten-dieser-mann-hatte-ploetzlich-163-millionen-euro-auf-dem-konto_id_5569376.html https://www.lesechos.fr/13/03/2017/LesEchos/22402-119-ECH_un-trader-reclame-161-millions-d-euros-a-bnp-paribas.htm Auch auf [...]

Deutsche und internationale Medien berichteten zu Mistrade- Fall von Bögelein & Dr. Axmann2017-10-19T10:30:13+00:00

Schiffsfonds „Johann von Bremen“: Anlageberatungsgesellschaft zum Schadensersatz verurteilt

LG Regensburg verurteilt inTrust AG Das Landgericht Regensburg hat den von Bögelein & Dr. Axmann vertretenen Kläger Schadensersatz in Höhe der Zeichnungssumme von 20.000 € zugesprochen (nicht rechtskräftig). Der Kläger hatte über die InTrust AG aus Regensburg im Jahre 2008 den Schiffsfonds Johann von Bremen gezeichnet. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass durch [...]

Schiffsfonds „Johann von Bremen“: Anlageberatungsgesellschaft zum Schadensersatz verurteilt2017-10-15T23:11:05+00:00